Esel

Charly

 

Früher als geplant ist Charly seit Pfingsten 2011 mein erster Eselzugang.

Er ist ein ca. 14 jähriger Eselhengst, der seit Jahren verwahrlost und alleine auf dem abgelegenen Hinterhof eines Baustoffhandels gehalten wurde. Mittlerweile ist Charly kastriert und hat sich in seinem neuen Zuhause gut eingelebt. Er ist verschmust und unglaublich anhänglich. Am meisten genießt er ausgedehnte Spaziergänge. Für ihn ist jeder Tag ein Abenteuer.

Rudi und Harry

 

Da sich Charly und Bodo in den ersten Wochen nicht so recht zusammenraufen wollten, zogen zwei Wochen später Rudi und Harry,

zwei 4 jährige Wallache ein. Sie stammen aus einem Pensionsbetrieb in der näheren Umgebung und mußten umständehalber abgegeben werden. Beide kommen ursprünglich aus Norddeutschland und leben seit ihrer Fohlenzeit zusammen. Demensprechend sind sie unzertrennlich und unternehmen alles gemeinsam. Zeitweise meint man, die beiden Williams-Schwestern beim Synchronschwimmen zu beobachten.

Sunny

 

Sunny ist ein ca 4 jähriger Eselhengst, der aus extrem schlechter Haltung stammt. Zusammen mit Stute und Fohlen lebte er auf dem Gelände eines Pferdehändlers unter unvorstellbaren Bedingungen.

Weder Hufschmied noch Tierarzt hatte das arme Tier je zu Gesicht bekommen. Hier hat er sich schnell eingewöhnt. Mittlerweile entwurmt, geimpft und vom Hufschmied bearbeitet, geht es ihm heute gut. Auch seine Stute mit Fohlen ist an einem guten und sehr herzlichen Zuhause untergebracht.

Sunny ist ein aufgeweckter, anhänglicher und unglaublich verfressener Geselle.

Franjo

 

Franjo, ein ca 5 jähriger Wallach, wurde umständehalber abgegeben. Er ist ein umgänglicher, verschmuster Zeitgenosse. Zusammen mit Snoopy kam er 2013 zu uns und.

Elvis

 

Unser Jungspunt aus dem Tierpark Falkenstein.

Der verschmuste "Große" ist väterlicherseits ein französischer Poitou-Großesel und war ein "Versehen" im Tierpark. Für weitere Männer war kein Platz und kam Elvis zu uns.

Bandit

 

Er wurde wegen schlechter Haltung vom Veterinäramt beschlagnahmt. Sein Vorbesitzer hatte ihn jahrelang mit einer Eisenstange verdroschen. Mit viel Geduld und Zuwendung hat Bandit diese Zeit Gott sei Dank vergessen. Heute ist er ein zutraulicher und verschmuster Geselle.

Pedro

 

Der etwas mürrische Pedro wurde umständehalber abgegeben. Sein Vorbesitzer ist einer der Wenigen, die sich auch nach der Trennung noch regelmäßig um seinen Esel kümmert. Pedro hat schon als Fohlen Schlimmes mitgemacht. Bei der Kollision mit einem Zaun brach er sich das Genick. In einer Not-OP wurde seine Halswirbelsäule verplattet und er musste über Monate erst wieder lernen zu laufen. 

Lisa

 

Die einzige Eseldame im Gehege.

Deshalb waren wir zuerst skeptisch, aber es funktioniert völlig problemlos.

Lisa wurde wegen Krankheit der Vorbesitzerin abgegeben. Sie kam zusammen mit dem Shettlandpony Boris. Esel kannte sie bislang nicht und kann nach wie vor nicht viel mit ihren Artgenossen anfangen. Hauptsache Boris ist in der Nähe.